Mitteilung des WAZV über Privatwasserzähler

Alle Haupt- und Privatwasserzähler, die zum Nachweis von Wassermengen bei der Abrechnung verwendet werden, unterliegen dem Eichgesetz und müssen geeicht oder beglaubigt sein. Die Eichgültigkeitsdauer beträgt nach der Eichung bzw. Beglaubigung für

Kaltwasserzähler maximal 6 Jahre  

Die Auswechselung des Gartenwasserzählers (Privatwasserzähler) und die Neuanmeldung beim WAZV muss nach Ablauf der Eichfrist vom Eigentümer veranlasst werden.

zurück